Mittwoch, 3. August 2016

Workshop bei Barbara

Hallo zusammen, 
wir hatten letztens ja schon kurz erzählt, dass wir einen Workshop bei Barbara von scrap-impulse gemacht haben. Jetzt wollen wir euch zumindest einen Teil der entstandenen Layouts zeigen. Denn es wurde fleißig geschnippelt, geklebt, gepinselt und gefused. Ja dieses ominöse Fuse-Tool von WeRMemorykeepers, das man auf keinen Fall brauchte und jetzt doch hat.... Das ist eben der Nachteil, wenn man mal über den Tellerrand hinaus guckt. Man wird angefixt und zwar ganz schnell. 

Das erste Layout stand im Zeichen von Kaffee und Süßkram. Die Bilder sind bei mir alle aus dem Holland-Urlaub im April, deswegen zumindest oben auch ein niederländischer Titel. Oben links eine total leckere Schweinerei namens Chocoroom (Schokocroissant gefüllt mit Vanillepudding - noch Fragen?) links in der Mitte mein ecoffee cup (aus Bambusfasern), rechts ein paar hübsche Pip studio Tassen und unten der Chocodroom (Schokotraum aus Schokoladen Eis mit Keks bzw. Browniestückchen, Sahne und Sauce - ein Becher reicht locker für drei Personen). Der Hingucker sind hierbei die Pailetten, die in das mittlere Fach mithilfe des Fuse Tools eingeschweißt worden sind.
 


Dann haben wir noch etwas tolles, neues entdeckt. Einen Tacker! Aber der kann was. Der kann nämlich überall tackern. Nicht nur so weit, wie sein Arm reicht. Mit einer Magnetplatte drunter wird er an der gewünschten Stelle fixiert und so landen Tackerklammern mitten auf dem 12" Bogen. Noch dazu in drei verschiedenen Größen. Ok das Positionieren und Tackern bedarf ein wenig Übung, aber das ist schon eine geniale Erfindung.


Auch bei diesem Layout kam wieder das Fuse Tool zum Einsatz. Aus Zusatzhüllen wurde mit Hilfe einer Schablone das HI geschweißt, mit bling bling befüllt und dann zugeschweißt (auch hier bedarf es ein wenig Übung, wenn man sich nicht die Finger verbrennen will und die Buchstaben auch wirklich richtig zu sein sollen).
 



Außerdem wurde ein wenig aquarelliert. Dann noch schnell mit der Nähmaschine drübergebrettert.


Der Trick bei diesem Layout: Dank Fuse-Tool und Wasserfallhüllen kann man die obere und untere Fotohülle hochklappen und darunter kommen noch einmal zwei Fotos zum Vorschein. Hier mit Helmfrisur und viel Sonne im Gesicht.




 Und die Alphas sind der Hammer! Weiß mit silbernen Streifen.



Insgesamt war es also ein sehr schöner Tag, mit drei fertigen! Layouts. Hätten wir auch nicht gedacht, aber ich brauchte bis auf kleine Schönheits- Korrekturen bzw. -Erweiterungen nichts mehr machen. Ulla hat noch ein wenig mehr ergänzt, damit das Papier etwas besser zum Foto passte. Die Atmosphäre war super nett und entspannt, Barbara hat eine tolle Art zu erklären und Hilfestellung zu leisten, sie ist die Ruhe selbst. In diesem Fall hat es sich also auf jeden Fall gelohnt mal an einem Workshop außerhalb unseres SU-Dunstkreises teil zu nehmen, wobei wir die natürlich auch nicht missen wollen. ;-)
Lieben Dank also noch einmal an Barbara für die tolle Organisation und den schönen Tag mit wundervollen Inspirationen.

Wir wünschen euch jetzt eine schöne Restwoche
liebe Grüße
Ju~la

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen