Freitag, 20. Januar 2017

Neues Lieblingstier?

Hallo zusammen, 
manchmal ist es ja wie verhext. Immer wieder holt es einen ein. Nein, eigentlich braucht man das gar nicht und eigentlich gefällt es ja auch gar nicht so gut - es ist auf jeden Fall überhaupt nicht mein Ding...
Denkste - schwups sieht das nämlich anders aus.
Im November bei der OnStage Veranstaltung durften wir ja schon fleißig im neuen Katalog blättern. Beim ersten Durchblättern gefiel uns "zum Glück" gar nicht so viel. Bei jedem weiteren Blättern kommt da natürlich doch immer mal wieder etwas dazu, einfach weil man dann hier und da etwas damit gesehen hat, was einem dann doch ziemlich gut gefällt.
So war es auch mit dem Liebelleien Set. Erst mal drüber weg geblättert. Aber dann durfte es doch schnell einziehen und wird momentan rege genutzt. 
Außerdem gab es noch einen weiteren "Neueinzug". Es glänzt und glitzert. Und es ist mit meiner momentanen Matschsucht kompatibel ;-) Kennen gelernt haben wir die Minc bei einem Workshop bei Barbara und es gibt da schon ganz nette Effekte, die sich damit erzielen lassen.



Hier habe ich die Flügel der Libelle mit den Stiften angemalt, nassgespritzt und dann auf Aquarellpapier gestempelt. Nach dem Trocknen den Körper darüber gestempelt, ausgenudelt und mit dem Wink of Stella Stift noch für ein bisschen Glitzer gesorgt.



Der Hintergrund ist mit einer Schablone und Tonerfarbe gematscht worden und danach durfte die Minc für ein wenig Gold sorgen. Den Effekt habe ich auch für eine Gutscheinkarte noch einmal genutzt. 



Die Libelle durfte in diesem Fall etwas dezenter über die Karte fliegen. Mir schwebt da demnächst auf jeden Fall noch eine dunkelblau - goldene Version vor. Das ist ja in letzter Zeit Trend-Kombi, aber auch wirklich sehr schön. 



Denn in der Farbkombi waren beim Teamtreffen die Namensschilder gehalten. :-) Natürlich wurde auch wieder geswappt. Da der Wunsch geäußert wurde vielleicht etwas zu machen, was auch gut für Workshops etc. genutzt werden kann, habe ich mich dieses Mal für eine Karte entschieden.



Natürlich mit Libelle. In Blau- und Grüntönen, also etwas originalgetreuer. Schön ist, dass fast die komplette Karte mit einem einzigen Stempelset gestaltet werden kann und es trotzdem reichlich Variationsmöglichkeiten gibt. Nur die kleinen Sprenkel sind aus dem Timeless Textures Set. 



Der Hintergrundstempel aus dem Set hat es mir auch sehr angetan, damit habe ich noch die ein oder andere Idee.

Jetzt wünschen wir euch ein gutes Wochenende!
Liebe Grüße
Ju~la

Freitag, 13. Januar 2017

Block 7-9

Hallo zusammen, 
im Urlaub hatte ich endlich mal wieder ein wenig Zeit in Ruhe an der Nähmaschine zu sitzen. Deswegen geht es auch endlich mal mit meinem Summer Sampler aus dem letzten Jahr weiter, der jetzt wohl eher ein Ganzjahres Sampler wird. Ich habe jetzt fast die Hälfte geschafft, in mehr als einem halben Jahr. Mal schauen, ob ich trotzdem noch innerhalb eines Jahres fertig werde.



Block 7 heißt Trailers Cross und irgendwie hat das mit dem zurechtschneiden der vier Teilquadrate nicht ganz optimal funktioniert (aber da Übung den Meister macht, hat es zumindest bei der zweiten Hälfte besser funktioniert). Hier gefällt mir die Farbkombination sehr gut und auch das Kurvennähen hat erstaunlich gut geklappt, dank eines Tricks von der Sew Mama sew Seite.



Block 8 heißt Deck of cards und ist im Nachhinein betrachtet vielleicht ein bisschen blass geworden. Eiscremefarben irgendwie. Für den müssen also im Ganzen hinterher die richtigen Nachbarn gefunden werden. Aber die Farbkombination gefällt mir in sich sehr gut.



Block 9 ist der Curves Block. Hier habe ich einfach drei unterschiedliche Blautöne mit dem selben Dreiecksmuster kombiniert, da mir die anderen grafischen Muster nicht so dazu passten und es kombiniert mit Unistoffen auch nicht so schön wirkte. Auch hier habe ich nach den ersten komplett durchgenähten Kurven wieder auf den Trick von oben zurückgegriffen, das wird irgendwie schöner.
Aber das ist eben das Schöne an einem Sampler, man kann Block für Block etwas neues ausprobieren und so unglaublich viel dazu lernen. Letztes Jahr um diese Zeit ging mein Horizont noch nicht sehr weit über zusammen genähte Quadrate hinaus - gut, dass das jetzt anders ist!



Zu diesem Gruppenbild hatte sich Block 9 noch nicht eingefunden, aber bis jetzt gefallen mir alle Blöcke und ich bin total gespannt, wie später der fertige Quilt aussehen wird. Ich freue mich jetzt schon tierisch darauf, aber ich bin ja grad mal knapp bei der Hälfte der Blöcke angekommen....

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende
liebe Grüße
Ju~la

Mittwoch, 4. Januar 2017

6Köpfe12Blöcke- Januar

Hallo zusammen, 
erstmal wünschen wir euch noch ein gutes neues Jahr voller Glück und Gesundheit.
Pünktlich zum Jahresstart ist mir das Projekt 6Köpfe12Blöcke über den Weg gelaufen. 6 Köpfe präsentieren das Jahr über 12 Blöcke. Also kann jeden Monat ein Block genäht werden, sodass man am Ende des Jahres eine Decke zusammen hat. In der Theorie. Hier liegt ja auch noch der angefangene Summer Sampler vom letzten Jahr. Aber ein Block pro Woche ist eben noch einmal eine andere Schlagzahl. Aber auch da arbeite ich mich so langsam vor.


Im Januar bin ich jetzt jedenfalls noch voll im Zeitplan. Deswegen kann ich euch jetzt schonmal den Rolling Stone Block aus dem Januar zeigen.
Stofftechnisch habe ich noch zwei fat quarter Pakete hier liegen gehabt (dafür ist es dann durchaus wieder vorteilhaft ein wenig Vorrat zu beheimaten) und ein paar Uni Stoffe habe ich auch noch. Also wird es die Lavish Kollektion von Katarina Roccella.


Genäht wurde nach dem Tutorial von Dorthe, die auf ihrem Blog lalala-patchwork alle Schritte super erklärt, aber auch bei den anderen Mädels gibt es noch ein paar wertvolle Tipps.

Wir wünschen euch eine schöne Restwoche
liebe Grüße
Ju~la